NEUIGKEITEN UND TERMINE IN WASSEL

Einen Termin für Wassel vergessen einzutragen? Einfach über die Kontakte-Seite eine E-Mail schicken!


Es gibt ihn noch in Wassel, den Winter:

 

 Aber bald ist es damit vorbei, denn die Geisterjäger waren da.

Am 10. Februar waren sie wieder unterwegs, um den Winter zu vertreiben, die Junggesellen. In schrecklichen Verkleidungen, manchmal auch nur als sie selbst, gingen sie durch die Straßen und klingelten an Haustüren.  Die Wasseler ließen sich meist nicht lange bitten, sondern gaben gern etwas in die Kasse. Wie alle wissen, teilen die Junggesellen gerne mit dem Dorf (erinnert sei an den transportablen Lautsprecher, die Bänke im Pfarrgarten, das schwarze Brett ...)

Das Fastnachtslaufen hat eine lange Tradition. Wer mehr darüber erfahren möchte, sollte diesen kleinen Text von Arnd Busche lesen:

FASTNACHTSLAUFEN

  

WISSENSWERTES AUS WASSEL - EIN STREIFZUG

Ortsbegehung in Wassel

Wie jedes Frühjahr machte sich auch in diesem Jahr der Wasseler Ortsrat gemeinsam mit Vertretern der Stadt Sehnde und interessierten Bürgern auf den Weg durch Wassel. In Vorbereitung der anschließenden Ortsratssitzung wollten sich alle noch einmal einen Überblick über die Situation in Wassels öffentlichen Raum verschaffen.

Schwerpunkte der Besichtigung waren:

Kinderspielplatz an der Feuerwehr (allgemeine Situation)

Friedhof (Verbesserungen seit dem vergangenen Jahr)

Straße „Vor dem Holze“ (geplante Sanierung)

Kirchweg (Wegführung des Regenwassers)

Dorfteich – Regenwasser-Rückhalteteich (notwendige Reinigung)

Glenzburg (sanierungsbedürftige Brücke am Spielplatz)

Eulenburg (Osterkampsweg 20)

Gr. Kampstraße (geplanter Standort Wildbienenwiese/Wildbienenhaus)

 

Hier die Stationen als fotografischer Spaziergang (draufklicken und vergrößern):

 

Wassel trifft sich, ...

wie jedes Jahr rund um das Osterfeuer.

Bei Regen und teils heftigem Wind waren mehrere fleißige Wasseler Feuerwehrleute bis in die frühen Nachmittagsstunden unterwegs, um aus dem Dorf den Baumschnitt für das Osterfeuer einzusammeln. In diesem Jahr sollte das Osterfeuer auf einem Acker am Schmiedeweg lodern.

Bevor mit Hilfe des großen Osterfeuers der Winter vertrieben wurde, konnten sich die Jüngeren am Kinderfeuer schon Stangenbrot und Äpfel backen. Offenbar war alles sehr lecker, denn auch zahlreiche Erwachsene machten von dem Angebot Gebrauch. Die Vorbereitung dafür hatten wieder die Feuerfalken, Wassels jüngste Feuerwehrleute, und die Jugendfeuerwehr übernommen.

Selbstverständlich war für Jung und Alt etwas dabei – es gab Leckeres vom Grill. Auch das eine oder andere Getränk war zu haben.

Den Winter zu vertreiben hat nur bedingt geklappt, jedoch hat es den Besuchern mal wieder Spaß gemacht. Für die Feuerwehrleute blieb am Abend und am nächsten Tag noch einiges an Aufräumarbeit.

Hier gibt es ein paar Bilder davon:

 

Natur-Kultur-Pfad Wassel