NEUIGKEITEN UND TERMINE IN WASSEL

Einen Termin für Wassel vergessen einzutragen? Einfach über die Kontakte-Seite eine E-Mail schicken!

 


 

Wassel war für ein Wochenende Mittelpunkt der Schützenwelt in Sehnde und Umgebung

Auf dieser Seite nach unten scrollen, den Bericht lesen und Fotos anschauen

WISSENSWERTES AUS WASSEL - EIN STREIFZUG

Wasseler Senioren-Weihnachtsfeier 2017

Immer Ende November finden Wasseler Bürger der besonders guten Jahrgänge (also ab 65 Jahren) in ihren Briefkästen eine Einladung zur Senioren-Weihnachtsfeier. Auch wenn sich die fitten Wasseler meist ganz und gar nicht seniorenmäßig fühlen, nehmen viele die Einladung gerne an.
Der Ortsrat hatte auch in diesem Jahr für eine festlich geschmückte Turnhalle gesorgt.

Während die ersten Stammgäste eintrafen, machten Lulu und Almuth schon mal ihre Stimmbänder warm.
Nachdem sich alle in gemütlicher Runde niedergelassen hatten, wurden sie von den Ortsratsmitgliedern und ein paar anderen Helfern mit einem Imbiss und verschiede-nen warmen Getränken versorgt.


Einige junge Künstler (Janne, Lene, Nils) hatten vorher fleißig geübt, sodass sie die Gäste mit weihnachtlicher Musik erfreuen konnten. Es dauerte gar nicht lange, da stimmten alle in die Weihnachtslieder ein. Für die weniger Textsicheren lag auch wieder ein Textheft bereit.


Nicht nur die Wasseler Jugend beweist künstlerisches Talent, auch Pastor Raphael Below hatte seine Gitarre dabei. Anschließend gab er noch eine nette Weihnachtsge-schichte zum besten, einigen der Anwesenden als „Weihnachtsgans Auguste“ bekannt.
Bevor der Männerchor Ilten sein Programm zu Gehör brachte, teste Erika die Anwesenden mit einem Quiz. Dabei erwiesen sich die Wasseler einmal mehr als große Kenner ihres Dorfes.
Ein paar Neuigkeiten gab es ebenfalls: So soll im kommenden Jahr in der Hinterstraße (Haus Rathmann) ein Treffpunkt für die älteren Einwohner Wassels entstehen. Das ist sehr erfreulich, zumal die junge Generation bereits seit langem die Blockhütte als Treffpunkt nutzen kann.
Ebenfalls vorgestellt wurde die neue transportable Lautsprecheranlage, angeschafft mit Mitteln der Wasseler Junggesellen, des MTV Wassel und des Ortsrates. Diese steht den Beteiligten ab sofort für Veranstaltungen zur Verfügung.
Mit weihnachtlichen Liedern des Männerchors Ilten klang die Veranstaltung stimmungsvoll aus.

Inzwischen hatte „Frau Holle“ draußen für eine Schneedecke gesorgt. Wie man hört, sind alle Teilnehmer wohlbehalten zu Hause angekommen.

Hier ein paar Fotos von einem gemütlichen Nachmittag (draufklicken und vergrößert anschauen):

 

Spaß haben und etwas für das Dorf tun

Noch soll der Winter kommen, aber ein Ausblick auf das nächste Jahr lohnt sich allemal, denn sie werden es wieder tun. Bevor es soweit ist, wollen die Juggesellen noch etwas für das Dorf tun.

Doch der Reihe nach:

Jedes Jahr im Februar sieht man wild verkleidete Gestalten durch das Dorf ziehen. Das sind Wassels Junggesellen, die nach alter Tradition den Winter austreiben.


Auf ihrer Tour klingeln sie an vielen Türen und treiben ihren Spaß mit den Bewohnern. Die lockeren Sprüche der Winteraustreiber veranlassen eigentlich jeden, etwas Kleingeld oder einen Schein in die mehr oder weniger dezent präsentierte Sammelbox zu stecken. Da kommt genug zusammen, damit die lustige Truppe feiern kann.

Wer nun denkt, von dem gesammelten Geld gibt es nur Party, Party, Party …. irrt sich gewaltig!
Ein großer Teil des gesammelten Geldes geht an das Dorf zurück. So wurden davon ein Schwarzes Brett, eine Sitzbank um einen Baum im Pfarrgarten und ein Kräuterbeet gebaut, um nur einige Projekte aus den letzten Jahren zu nennen.

In diesem Jahr hatten die Junggesellen eine ganz besondere Idee: Sie schlugen vor, für das Dorf eine mobile Lautsprecher-Anlage anzuschaffen.
So ein Ding ist ziemlich teuer, deshalb suchten sie sich Verbündete. Mit Unterstützung des MTV Wassel und des Ortsrats kann die Idee nun in die Tat umgesetzt werden. Sobald sie eingetroffen ist, steht die Anlage allen Beteiligten zur Verfügung.

Aus recht zuverlässiger Quelle war zu erfahren, dass die Junggesellen darüber nachdenken, was sie als nächstes tun wollen. Man darf gespannt sein.

DIE SCHATZSUCHE AM PFAD

Natur-Kultur-Pfad Wassel