Dorfschule

 

 

 

 

 

 

 

Aus den Aufzeichnungen von Hartmut Busche wissen wir, dass im Jahre 1630 in Wassel mit Schulunterricht begonnen wurde. Die Schule gehörte zur Kirche, der Unterricht wurde vom Küster oder vom Pastor durchgeführt. Ab dem 1. Weltkrieg wurde die Schule durch die Gemeinde gepachtet.

Das erste Schulhaus  (Foto) stand im Kirchweg. Es ist immer noch erhalten und heute Privathaus. Im Jahre 1950 wurde das neue Schulgebäude (unsere Station 1) gebaut. Hier wurden zunächst alle Wasseler Schüler, nach ein paar Jahren nur noch die Schüler bis zur 4. Klasse unterrichtet. 

Einen sehr guten Einblick in den täglichen Schulbetrieb gibt uns eine Aufzeichnung der Lehrerin Johanna Jungjohann, die in Wassel von 1941 bis 1951 unterrichtete.

 Zum Lesen auf das kleine Bild klicken   

 

Nach der Gebietsreform von 1974 wurde die Schule in Wassel ganz geschlossen und alle Schüler wurden von da an in Sehnde unterrichtet.

 

Für einen schnellen Überblick auf das entsprechende Stichwort klicken: 

Natur-Kultur-Pfad Wassel