Station 4 - Große Kampstraße - Historische Dorfstruktur

Hier im alten Ortskern wird deutlich, dass Wassel in Form eines Haufendorfes angelegt wurde (im Gegensatz zu anderen Sehnder Ortsteilen, die als Straßendörfer angelegt wurden). Ein Beispiel dafür, dass der niedersächsische Bauernhof als schönstes Wahrzeichen des Bauernstandes unserer Heimat anzusehen ist, ist diese alte Hofstelle. Im näheren Umkreis befinden sich weitere Höfe mit viel Geschichte.

Das auf der Liste der Baudenkmale von Sehnde stehende Bauernhaus in der Großen Kampstraße 12 hat eine Geschichte, die bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht. Zu dieser Zeit trug der Halbmeierhof die Hausnummer 4 und gehört somit zu den ältesten Hofstellen in Wassel. Mehr darüber lesen kann man unter "Der Niedersächsische Bauernhof".

 

An der Großen Kampstraße (frühere Mittelstraße) weist ein Gedenkstein auf deren Neubau im Jahre 1995 hin.


In den 1980er Jahren war Wassel mit in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen worden. Allerdings sollte dabei unbedingt der Charakter der Ortschaft mit seinen ländlichen Strukturen erhalten bleiben.

Der frühere Ortsbürgermeister von Wassel, Wolfgang Wolf, hat zu dieser Thematik einen interessanten Artikel aus der Landkreis-Zeitung Ost vom 11.04.1985 aufbewahrt.

  Auf das kleine Foto klicken und Artikel lesen

 

Nicht weit entfernt vom Gedenkstein steht vor einer alten Hofstelle eine Winterlinde. Wer sich über diesen Baum informieren möchte, kann in wenigen Schritten den ehemaligen Pfarrgarten erreichen. Dort und auf der zugehörigen Internetseite gibt es mehr dazu.

Ebenfalls nur ein paar Schritte vom Gedenkstein entfernt findet man auf der einen Seite eine Stieleiche und auf der anderen Seite eine Robinie.

 

Aus einem anderen Blickwinkel sind diese steinernen Zeugen von Wassels Vergangenheit als wichtigen Teil des alten Ortskerns zu erkennen. 

Nur in den Wintermonaten kann man bei einem Blick entlang des Kirchwegs in Richtung Große Kampstraße die Kirche, die alte Schule und das niedersächsische Bauernhaus auf ein Bild bannen. In der übrigen Zeit verdecken große Bäume mit ihrem Grün diese Ansicht. 

 

 

Natur-Kultur-Pfad Wassel