Station 16 - Eschenhof

Es geht nochmals über die Bundesstraße 443, die Rethener Straße. Diese geht man ein Stück entlang und biegt nach ein paar Schritten links ein in den Eschenhof.  Bevor man zu Wassels jüngstem Ortsteil gelangt, geht man an einem von Wassels ältesten Gebäuden vorbei, der ehemaligen Gastwirtschaft Kracke.

Heute findet man hier das griechische Restaurant "Bei Vassi" (Informationen dazu unter  http://www.beivassi.de/) 

 

Der Eschenhof, überwiegend bewohnt von jungen Familien, verdankt seinen Namen einer alten Esche, die dort vor Beginn der Bauarbeiten stand. An ihrer Stelle stehen heute junge Eschen.

Auf diesem Bild aus H. Busches Unterlagen, welches vor einigen Jahren vom Wasseler Kirchturm aufgenommen wurde, sieht man im Vordergrund den im Umbau befindlichen Rautenberghof, unmittelbar dahinter die ersten neuen Häuser am Eschenhof, darüber sieht man den Sportplatz.  

Natur-Kultur-Pfad Wassel