Station 5 - Kirche und alter Friedhof

An Station 5 des Natur-Kultur-Pfades sind wir dort angekommen, wo Wassel am ältesten ist.  Für den Besucher auf den ersten Blick sichtbar sind ein alter Friedhof und die Kirche. Wer sich die Zeit nimmt, an den Grabsteinen entlangzugehen und die Inschriften zu lesen, wird von den Schicksalen der Verstorbenen und ihrer Verwandten berührt sein. Die schöne alte Eiche direkt neben dem Eingang zur Kirche wurde im Jahre 1913 als Erinnerung an die Befreiungskriege (1813 - 1815) gepflanzt.

Die Kirche selbst ist ein sehr schön restauriertes altes Bauwerk. Dazu gibt es viele Informationen, die ebenfalls von Hartmut Busche zusammengetragen wurden. Diese werden zur Zeit gesichtet und Stück für Stück hier allen Interessenten zugänglich gemacht.

Im Jahre 1999 wurde die Kirche aufwendig restauriert. Bei dieser Gelegenheit stieg Herr Ebeling mit seinem Fotoapparat auf den Kirchturm.

Wer ein 2x 360 °-Panorama anschauen möchte, klickt einfach auf das Foto von der eingerüsteten Kirche.

Für eine fotografische Innenbesichtigung der Kirche auf den entsprechenden Menüpunkt auf dieser Seite klicken oder ganz einfach auf dieses Foto:

Was man weder auf den ersten noch auf den zweiten Blick sieht: Nicht weit entfernt von der Kirche (auf Privatgelände) befinden sich Fundamente einer alten Burg, die dem Grafen von Wassel zugeordnet wird. Dazu gehört mit großer Wahrscheinlichkeit eine Ringwallanlage (als Schutz- und Verteidigungsstellung) außerhalb des Ortes, genannt Asseburg.

Es wird angenommen, dass die alte Burg selbst abgetragen und zum Bau der Kirche verwendet wurde. Die Fundamente wurden im Boden belassen.

All dies stammt den Überlieferungen nach aus dem Mittelalter.

Das ist ein Blick vom Kaliberg auf Wassels Zentrum (aufgenommen 2016 anlässlich Bergfest)

Auf dem Weg zu Station 6 verlässt man den Friedhof wieder in Richtung Station 4 und geht auf der Großen Kampstraße zunächst nach links. An einer frei stehenden Blutbuche wendet man sich nach rechts in die Maschstraße. In Bereich der Maschstraße standen ebenfalls alte Höfe. Einige davon sind noch zu sehen.

 

 

 

Natur-Kultur-Pfad Wassel