Die Rotbuche am Schmiedeweg

Rotbuche        
Fagus sylvatica
Familie: Buchengewächse
Gattung: Buchen
Heimat: Europa 
Maximale Höhe: 30 bis 40 m 
Maximales Alter: 300 Jahre 

Die Rot-Buche ist ein sommergrüner Baum und in unserer Heimat recht häufig zu finden. Sie ist auch die einzige einheimische Buchenart bei uns, weshalb die Bezeichnung -Buche- ausreichend ist.

Buchen können, abhängig von ihrem Standort, sehr unterschiedliches Wachstum zeigen. Ihre Verbreitung erfolgt über die Bucheckern, die oft von Tieren verteilt werden (von z.B. Eichhörnchen und Mäusen angelegte Wintervorräte werden vergessen und keimen dann aus).

Obwohl es auf den ersten Blick nicht so scheint, ist der Artenreichtum an Tieren und Pflanzen auch in Buchenwäldern sehr hoch.

Die Buche ist vielfältig nützlich. Einerseits bildet sie Lebensraum für andere Pflanzen, zahlreiche Insekten und Kleintiere und andererseits ist sie als Holzlieferant hochgeschätzt.

Außerdem werden in vielen Parks und Gärten Buchenhecken als Zierde angepflanzt. 

 

Für einen schnellen Überblick auf das entsprechende Stichwort klicken:

Natur-Kultur-Pfad Wassel