Die Winterlinden auf dem Friedhof

Winterlinde
Tilia cordata
Familie: Malvengewächse
Gattung: Linden
Heimat: Europa
Maximale Höhe: 30 m
Maximales Alter: 1000 Jahre 

Auf Wassels Friedhof stehen mehrere schöne alte Winterlinden. Sie prägen diesen Ort der Ruhe und des Gedenkens. 

Die Winterlinde ist ein sommergrüner Baum, der sehr alt werden kann. Allerdings ist die Linde empfindlich gegen Luftverschmutzung. In Wassel gibt es mehrere Winter- und Sommerlinden, manche davon sind schon recht alt (Stationen 10, 14).

Winter- und Sommerlinde lassen sich leicht unterscheiden, wenn man auf die Blattrückseiten schaut. Die Blätter der Winterlinde haben auf ihrer Rückseite die nur für sie typische leicht rötliche Behaarung. Während der Winterzeit lassen sich beide Baumarten durch Form und Farbe der Blattknospen und durch die Form der Früchte unterscheiden.

Lindenblüten liefern den Bienen Pollen und Nektar, sie liefern auch Nachtfaltern Nahrung.

Die Menschen können sich dann über den Honig freuen. Lindenblüten werden auch für Tees gegen Erkältungen genutzt. Lindenholz wird z.B. für Holzschnitz- und Drechselarbeiten verwendet.

 

Für einen schnellen Überblick auf das entsprechende Stichwort klicken:

 

Natur-Kultur-Pfad Wassel