Die Esche auf dem alten Friedhof

Gemeine Esche (Fraxinus excelsior)
 
Familie: Ölbaumgewächse; Gattung: Eschen
Heimat: Europa
Maximale Höhe:  40 m; Maximales Alter: 250 bis 300 Jahre 
Noch mehr Infos bei Wikipedia, Esche

Die Esche ist ein sommergrüner Baum und steht an mehreren anderen Stellen in Wassel (z.B. Station 9 - Eulenburg-Osterkampsweg). An dieser Stelle ist sie nicht mehr zu finden, sie wurde im Jahre 2019 aus Sicherheitsgründen gefällt.

Interessant ist, dass die Esche eine sehr alte Baumart ist und ihr Vorkommen schon für die Kreidezeit, also vor vielen Millionen Jahren, nachgewiesen werden konnte. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Esche eine wichtige Rolle in der Mythologie spielt. Sie hat auch schon von alters her Bedeutung in der Heilkunde.

Auf Grund ihrer hohen Holzqualität wurde sie in der Vergangenheit und wird sie auch noch heute geschätzt. Da das Holz sehr fest und auch sehr elastisch ist, wird es zum Beispiel für Werkzeugstiele und für Sportgeräte eingesetzt. Sehr witterungsbeständig ist es allerdings nicht.

Hier auf dem Friedhof ist die Esche nicht mehr zu finden. Der Baum wurde gefällt, weil er gemäß Gutachten eines Baumsachverständigen nicht mehr standsicher war. Die Schnittfläche zeigt, dass diese Esche ungefähr 40 Jahre alt geworden ist. 

 

 

Für einen schnellen Überblick auf das entsprechende Stichwort klicken:  

 

Natur-Kultur-Pfad Wassel