NEUIGKEITEN UND TERMINE IN WASSEL

Einen Termin für Wassel vergessen einzutragen? Einfach über die Kontakte-Seite eine E-Mail schicken!

 

Naturfreunde Sehnde besuchen Natur-Kultur-Pfad Wassel – es hat viel Spaß gemacht, einer so interessierten und netten Gruppe die Sehenswürdigkeiten unseres Dorfes näher zu bringen

Nach der zweistündigen Runde unter dem Motto „Bäume und Dorfgeschichte“ nutzten viele Teilnehmer die Gelegenheit, auf dem Frühlingsfest der Kirchengemeinde noch etwas zu plaudern und sich zu stärken.

  

WISSENSWERTES AUS WASSEL - EIN STREIFZUG

Die Geisterjäger waren wieder unterwegs

Es gibt ihn noch in Wassel, den Winter:

 

Aber bald ist es damit vorbei, denn die Geisterjäger waren da.

Am 10. Februar waren sie wieder unterwegs, um den Winter zu vertreiben, die Junggesellen. In schrecklichen Verkleidungen, manchmal auch nur als sie selbst, gingen sie durch die Straßen und klingelten an Haustüren. Die Wasseler ließen sich meist nicht lange bitten, sondern gaben gern etwas in die Kasse. Wie alle wissen, teilen die Junggesellen gerne mit dem Dorf (erinnert sei an den transportablen Lautsprecher, die Bänke im Pfarrgarten, das schwarze Brett ...)

Das Fastnachtslaufen hat eine lange Tradition. Wer mehr darüber erfahren möchte, sollte diesen kleinen Text von Arnd Busche lesen:

FASTNACHTSLAUFEN

In Wassel wünscht man sich in einer Scheune FROHE WEIHNACHTEN

Eigentlich jeder Wasseler, der es zeitlich und gesundheitlich ermöglichen kann, kommt jedes Jahr am Heiligen Abend in Gellermanns Scheune zum Krippenspiel. Der Weihnachtsbesuch wird meist kurzerhand mitgebracht. Völlig egal, welcher Konfession (oder vielleicht gar keiner) die Besucher angehören, dieser Gottesdienst ist für alle der Beginn des Weihnachtsfestes.

Familie Gellermann hatte sich viel Mühe gemacht und die Scheune weihnachtlich besuchstauglich hergerichtet.

Almuth Gellermann kümmerte sich um die Vorbereitung des Krippenspiels, die Probenarbeit mit den 30 Wasseler Kindern zwischen ca. 3 Jahren und ca. 14 Jahren, die Kostüme und das Bühnenbild. Hilfe hatte sie sich bei Wasseler Jugendlichen geholt, die auch die Aufführung begleiteten.

In der Scheune saßen und standen die Besucher dicht gedrängt und verfolgten die Aufführung gespannt. Von den Kindern wurden sie daran erinnert, dass zum Weihnachtsfest nicht nur Krippenspiel, viele Geschenke und reichlich Essen gehören. Ebenso wichtig ist eine Auszeit von der Alltagshektik.

Immer mit dazu gehört auch, dass, musikalisch untermalt von der Feuerwehrkapelle, traditionelle Weihnachtslieder gesungen werden.

Beim Krippenspiel (auf das Bild klicken und die Galerie vergrößert anschauen):

Bevor sich alle nach Hause begaben, bekamen sie am Ausgang eine brennende Kerze mit auf den Weg.

Natürlich wurde hier auch die Gelegenheit genutzt, Freunden, Bekannten und auch sonst allen frohe Weihnachten zu wünschen.

Natur-Kultur-Pfad Wassel